Home/ Mehr Informationen / Blog Oazure / 2020 / Unterkunft auf Mauritius: wo übernachtet man am besten?

Unterkunft auf Mauritius: wo übernachtet man am besten?

Mittwoch, 15. Januar 2020
  • 77348785_2752684934810930_4707583288003264512_o.jpg
  • 80548396_2801933643219392_5239925668090740736_n.jpg
  • 80419077_2814999895246100_5802813108263059456_o.jpg
  • 82241695_2845908338821922_2583849323091460096_n.jpg
  • 79684678_2784827671596656_935768434862456832_n.jpg

Ray Bradhury, der amerikanische Regisseur, sagte einmal: “ Die Welt mit den eigenen Augen zu sehen ist tausendmal besser als ein Traum“. Sie haben Ihr Flugticket nach Mauritius in der Tasche und Ihr Traum wird wahr ... was bleibt, ist, die passende Unterkunft zu finden.Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten ist riesig, angefangen bei Hotels über Ferienapartments bis hin zur luxuriösen Strandvilla. Machen Sie das beste aus dem vielfältigen Angebot, und warum versuchen Sie nicht, alle Facetten von Mauritius kennenzulernen und den Aufenthalt auf mehrere Unterkünfte in den verschiedenen Regionen zu verteilen?

Der Norden

Postkartenidylle … das ist es, was einem zu den Stränden des Nordens einfällt. An der  Küstenstrasse entlang der türkisfarbenen Lagune, die dem grössten Ferienort des Nordens seinen Namen „Grand Baie“ gibt, reihen sich Restaurants, Bars und Hotels und andere Unterkünfte aneinander. In diesem Teil des Nordens pulsiert das Leben. Grand Baie gilt nicht nur als Einkaufsparadies, sondern bietet ausserdem ein reichhaltiges Nachtleben und ist Ausgangspunkt für eine Vielzahl an Bootstouren zu anderen Küsten der Insel. Die Strände von Mont Choisy und Trou aux Biches sind die längsten der Region und ideal, um die von Touristen so heiss begehrte Urlaubsbräune zu erlangen. Ein Besuch im Norden ist nicht komplett mit einem Besuch von Pereybère, ein ruhigerer Küstenort nördlich von Grand Baie, von dessen Lagune aus man einen fantastischen Blick auf die majestätische Insel von Coin de Mire hat. Und natürlich darf ein Besuch des Wahrzeichens des Nordens, der mystischen Kirche mit dem roten Dach in Cap Malheureux, die sich als idealer Hintergrund für ein Familenfoto anbietet, nicht fehlen.

Der Westen und der Süden

Die Sonnenuntergänge im Westen der Insel sind atemberaubend und unvergesslich. Aber auch das Wahzeichen des Westens, der Berg „Morne Brabant‘, UNESCO Weltkulturerbe seit 2008, machen den Westen zu einer beliebten Destination. Eine Wanderung im Black River Nationalpark bietet eine erfrischende Alternative zu den üblichen Strandaktivitäten: tauchen Sie ein die die einheimische Flora und Fauna und bestaunen Sie die üppige Natur und die zahlreichen Wasserfälle. Das Leben im Westen folgt einem ruhigeren Rhythmus und ist gleichzeitig Hotspot für Surfer und Kitesurfer. Die Bucht von Tamarin und der Kitesurfspot One Eye in Le Morne sind weltberühmt. Auch etwas weiter südlich, in Rivière des Galets, findet man gute Bedingungen zum Wellenreiten und Kitesurfen. Fährt man die Küstenstrasse weiter Richtung Süden, bekommt man den Eindruck, die Zeit sei stehengeblieben. Die steilen, von den Gezeiten geprägten Klippen und Lavaformationen von Gris Gris bieten einen unvergesslichen Ausblick über die wilde Südküste der Insel und den Indischen Ozean.

Der Osten

Der Osten und Nordosten von Mauritius ist ruhig und authentisch. Hier finden Sie die schönsten Golfplätze von Mauritius, auf denen auch internationale Turniere abgehalten werden, sowie eine grosse Auswahl an privaten Strandhäusern, die fantastische Ferienunterkünfte sind. Das Klima ist ideal von September bis Mai.  Von Trou d’Eau Douce aus erreicht man die berühmte Ile aux Cerfs, deren Besuch bei einem Urlaub auf Mauritius nicht fehlen darf, nach nur wenigen Minuten Fahrt mit einem der vielen zur Verfügung stehenden Boote.

Diese Inselrundreise hat Ihnen sicher deutlich gezeigt, dass ein Traumurlaub auf Mauritius für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

Emilie Babet 

 

Kundenmeinungen
Kundenmeinungen
Kundenmeinungen